Vitamin D im Hundefutter

Vitamin D im Hundefutter ist eines DER zentral wichtigen Vitamine bei Mensch und Tier.

Besonders interessant ist, dass der Körper im Prinzip das Vitamin selbst synthetisieren (=herstellen) kann, es kann aber auch über die Nahrung/den Darm aufgenommen werden.

Die Eigensynthese erfolgt über die Haut, beim Tier ist das natürlicherweise nur sehr eingeschränkt möglich, da das Fell in der Regel eine größere Synthese verhindert.
Beim Menschen spielt hingegen die Tatsache, dass man sich kaum noch oder deutlich zu wenig im direkten Sonnenlicht aufhält, eine entscheidende Rolle. Hierbei ist jedoch auch zu beachten, dass ein zu ausgiebiger Aufenthalt im direkten UV-Licht erhebliche Hautprobleme nach sich ziehen kann (z.B. Entstehung von sogenannten Basaliomen, etc.):
Es ist also schwierig zu beantworten, wie viel Sonnenlicht nun letztendlich zu empfehlen ist.

Hauptfunktion

Die Hauptfunktionen des Vitamin D ist die Aufnahme und Einlagerung von Calcium und Phosphor in den Knochen. Weiterhin ist es für die Verstärkung bestimmter Darmfunktionen verantwortlich.
Ganz aktuell steht auch eine entscheidende Rolle im Bereich des Immunsystems zur wissenschaftlichen Diskussion.

Ein Vitamin D-Mangel ist gekennzeichnet durch erhebliche Probleme im Knochenstoffwechsel:
Bei jungen Individuen kommt es zur sogenannten Rachitis, bei Erwachsenen zur Osteoporose.
Weiterhin können erhebliche Gelenkprobleme auftreten.

Ein Überschuss an Vitamin D kann einem Überschuss an Calcium im Blut und im Weichteilgewebe führen, exzessiv hohe Mengen können letztendlich zum Tod führen.
Dies sind aber zum Glück extrem seltene Ereignisse.

Fisch (v.a. Salzwasserfisch) und Fischöle enthalten hohe Mengen an natürlichem Vitamin D.
Eigelb, Rindfleisch und Leber enthalten ebenso viel Vitamin D.

Mangel im Winter

(Allgemeine Nebenbemerkung: Gerade im Winter weisen viele Menschen einen erheblichen Vitamin D-Mangel auf. Es sollte daher in der dunklen Jahreszeit eine Blutabnahme erfolgen, um den Vitamin D-Spiegel zu messen. Fehlendes Vitamin D sollte dann in Absprache mit dem Arzt substituiert werden. Dies ist problemlos möglich).

Sie haben Interesse an TARAD´OR Premium-Hundefutter? Hier geht´s weiter.

Vitamine:

Mehr>>>Vitamin B1-Thiamin

Mehr>>>Vitamin B2-Riboflavin

Mehr>>>Vitamin B3-Niazin

Mehr>>>Vitamin B5-Pantothensäure

Mehr>>>Vitamin B6-Pyridoxin

Mehr>>>Folinsäure

Mehr>>>Vitamin B12-Kobalamin

Mehr>>>Vitamin C

Mehr>>>Vitamin A

Mehr>>>Vitamin E

Mehr>>>Vitamin K

Klicken Sie hier um Ihren eigenen Text einzufügen