Ist es schädlich, wenn der Hund 1x Futter aus einer anderen Alterskategorie frisst?

Die Frage hat sich sicher schon jeder Hundebesitzer gestellt, ob es schlimm/gefährlich ist, wenn das Tier z.B. das Katzenfutter testet?

Nein, das ist kein Problem, wenn es nicht zur Gewohnheit wird.

Katzenfutter enthält unter anderem eine speziell an die Bedürfnisse von Katzen angepasste, höhere Menge an Taurin. Dies benötigt der Hund nicht.

Konzept von Tarad`or

Ähnliches gilt für unser Futter Tarad´or. Das Konzept baut auf die Lebensalter und -umstände, sowie auf die Größe und das Gewicht der Hunde auf. Nimmt ein Hund nun ein Menü aus einer anderen als der für ihn vorgesehenen Kategorie auf, so ist das auch hier kein Problem.
Jedoch sollte dies nicht zur Gewohnheit werden, bzw. auf Dauer so gefüttert werden.
Kalorien- und Nährstoffinhalte passen dann nicht mehr zu den Lebensumständen des Hundes, so erhält z.B. der erwachsene Hund, wenn er Senioren-Menüs frisst, ein zu wenig an Kalorien, denn die Senioren-Menüs sind auf den verlangsamten Stoffwechsel des älteren Hundes angepasst.

Bei den Senioren-Menüs bieten wir unter anderem als neuen Inhalt den Biertreber und auch ein Lachs-Menü an.
Diese Spezialitäten werden in kommenden Menüs für Erwachsene, etc. auch zu finden sein.

Sie haben Interesse an TARAD´OR Premium-Hundefutter? Hier geht´s weiter.